Ausbildung zum Zerspanung- oder Feinmechaniker

Du interessierst dich für eine Ausbildung zum Zerspanung- oder Feinmechaniker? Dann bist du bei HUSS genau richtig. Wir sind ein Familienunternehmen im Herzen des Erzgebirges mit viel Sinn für Tradition, technischen Fortschritt und regionale Bedürfnisse.

Deine Eigenschaften
Zu deinen Stärken gehören handwerkliches Geschick, gutes räumliches Vorstellungsvermögen und Geduld? Und in der Schule hattest du viel Spaß am Werkeln, Technik, Mathematik, Physik und Zeichnen? Dann bringst du für die wichtigsten Voraussetzungen für eine Ausbildung zum Zerspanungsmechaniker mit.

Die Ausbildung
Auszubildenden bei HUSS finden bei uns alles, was sie für eine gute, solide Ausbildung brauchen.  Dazu gehören feste Ansprechpartner und Ausbilder sowie ein Lehrplan, eine Lehrwerkstatt und vor allem ein junges, dynamisches und motiviertes Team. In der Ausbildung erlernst du die Einrichtung von Werkzeugmaschinen und Fertigbausystemen, das Erstellen von Programmen für CNC-Maschinen, die Fertigung von Bauteile und die Dokumentation von Prüf und Arbeitsergebnissen.

Der Aufgabenbereich
•    Serien oder Einzelfertigung von Präzisionsbauteilen für technische Produkte aller Art wie bspw. Gussteile, Wellen, Gehäuse, Zahnräder Radnaben, Motoren- oder Turbinenteile
•    Einrichtung von Dreh-, Fräs- und Schleifmaschinen
•    Programmierung von CNC-Maschinen, Modifizieren von Programmen
•    Einspannen, überprüfen und verändern der Ausrichtung der zu bearbeitenden Metallteile
•    Spannen der notwendigen Werkzeuge und starten der Arbeitsprozesse
•    Einhaltung der Maße, Vorgaben und Oberflächengüte der produzierten Werkstücke
•    Ursache von auftretenden Störungen herausfinden und abstellen
•    Wartungs.- und Inspektionsaufgaben an den Maschine, insbesondere die Überprüfung der mechanischen Bauteile

Die Rahmenbedingungen
Der Beruf Zerspanungsmechaniker ist ein anerkannter Ausbildungsberuf nach dem Berufsbildungsgesetz. Die Ausbildung dauert 3,5 Jahre. Hat der Auszubildende besonders gute Leistungen in der Theorie und Praxis, hat er eine vorangegangene technische Ausbildung absolviert oder verfügt er über eine Fachhochschulreife bzw. Abitur, kann sie auch verkürzt werden. Im zweiten Ausbildungsjahr legen die angehenden Zerspanungsmechaniker eine Zwischenprüfung ab, die Facharbeiterprüfung erfolgt am Ende der Ausbildung. Im Regelfall erfolgt die Ausbildung im „Dualen System“, d.h. bestehend aus einem schulischen und einem betrieblichen Teil. Für die Ausbildung ist kein bestimmter Schulabschluss zwingend erforderlich, wobei ein mittlerer Bildungsabschluss wünschenswert ist.


Ansprechpartner

Bei Anfragen steht Ihnen das Team der Arbeitsvorbereitung gern zur Verfügung. Sie erreichen uns immer von Montag bis Freitag ab 6 Uhr, telefonisch unter 037342 14937-0 oder per E-Mail unter mb@juergen-huss.de

Weitere Kontaktmöglichkeiten

Soziale Medien

facebook icon

Für viele weitere Informationen rings um den Huss Maschinenbau, können Sie auf unserer Facebookseite vorbeischauen.

fb.com/hussmaschinenbau


2018 © Huss Maschinenbau GmbH, Sehmatal-Neudorf

Diese Webseite benutzt Cookies für das beste Nutzererlebnis. Mehr über den Datenschutz erfahren. Akzeptieren & Schließen